Nutzung der Sole in Rilchingen - Mineralwasser
-›Start -›Lage/Geografie -›Wappen -›Lageplan -›Name Bad Rilchingen
-›Sole/Salzquelle -›Sole/Kochsalz -›Sole/Kurbad/hist. -›Name Augustaquelle
-›Sole/Orden -›Sole/Kurbad/neu -›Sole/Mineralwasser -›katholische Kirche
-›Mühle/Welferding -›Fotos/Rilchingen -›Fotos Saarland-Therme -›Impressum/Quellen

 

 

aktuelles Etikett (2/2001)- Mineralwasser - Rilchingen

1922 wurde die Firma Gesundbrunnen GmbH gegründet und die Sole der Augustaquelle in Flaschen abgefüllt. (Die Quelle enthält aber einen verhältnismäßig hohen Anteil an Bittersalzen.)
1935 wurde daher eine neue Solquelle erbohrt, die den Namen Amandusquelle erhielt. Namensgeber war der damalige Vorsteher des Ordens der Barmherzigen Brüder in Rilchingen mit Namen "Amandus". Nun wurde diese Sole zur Mineralwasserherstellung genutzt.
Von 1922 bis 1937 wurde die Firma vom Brüderorden betrieben - dann an die Gesellschaft "Gesundbrunnen Bad Rilchingen - Saar" übertragen. Seit 1965 ist die Brauerei Karlsberg, Homburg/Saar für den Vertrieb zuständig.
1988 erbohrte man 2 neue Quellen (Tiefe bis 280 m) mit unterschiedlichem Salzgehalt und nutzt seitdem deren Wasser als Basis für die beiden Mineralwassersorten "Amandusquelle" und "Mariannenquelle".
(Name "Mariannenquelle" nach Gräfin Marianne von der Leyen)

Zur Internetseite der Firma Gesundbrunnen bei
http://www.rilchinger.de
 
In der Gastronomie wird Rilchinger-Mineralwasser vermehrt in einer schlanken und elegant-schlichten Glasflasche unter dem Namen "GMQ - Gräfin Mariannen Quelle" angeboten. http://www.gmq-mineralwasser.de
 

Bildschirmfoto - Firma Rilchinger im Karlsberg-Verbund - 2/2011

Das folgende, ältere Etikett enthält als Besonderheiten einen zweisprachigen Text (nahes Frankreich)
und ein symbolisches Wappen (?), gebildet aus den beiden Wappen Kurfürstentum Trier (rotes Kreuz - siehe auch z.B. Saarlandwappen!) bzw. Familienwappen der Familie Von der Leyen (blau-weiß-blaue Streifen) - Siehe auch Wappen der Gemeinde Rilchingen-Hanweiler!

aelteres, zweisprachiges Etikett, Rilchinger Sprudel

Es folgen 2 Pressemeldungen der Firma Karlsberg (Brauerei), Homburg (Saarland), welche die Vertriebswege und Produktpalette der Firma Gesundbrunnen offenlegen:
13.08.1997 - Rilchinger erweitert Sortiment
Um seinen Kunden ein zeitgemäß Sortiment anzubieten, hat der zum Karlsberg Verbund gehörende absatzstärkste Mineralbrunnen im Saarland, Gesundbrunnen Bad Rilchingen GmbH, neue Produkte auf den Markt gebracht:
Cassis" - Mineralwasser plus Frucht heißt das Neuste von "Rilchinger", das es seit Sommer 1997 zu kaufen gibt. Das neue Getränk hat den fruchtig-herben Geschmack der schwarzen Johannisbeere, ist verfeinert mit ausgewählten Fruchtsaftkonzentraten und ohne Zusatz von Kristallzucker.
Eine weitere Neuheit im Rilchinger-Sortiment ist die Gräfin-Mariannen-Quelle/ Natriumarm” mit Kohlensäure, die ebenfalls im Sommer 1997 auf den Markt gebracht wurde. Rilchinger "Gräfin Mariannen Quelle Natriumarm" ist ein Mineralwasser mit niedrigem Mineralgehalt und sehr wenig Natrium. Es ist geeignet für die salzarme Ernährung sowie für die Zubereitung von Babynahrung.
Neben diesen neuen Produkten hat "Rilchinger" noch viele andere Getränke aus seinem breiten Sortiment anzubieten. Der Verbraucher hat die Wahlmöglichkeit zwischen Limonaden, kalorienarmen Fruchtsaftgetränken und verschiedenen Mineralwassersorten.
Im Rahmen der Sortimentserweiterung um zwei neue Produkte ist auch das Rilchinger Logo neu überarbeitet und zeitgemäß gestaltet worden.
(Anmerkung: Dabei wurde das stilisierte Wappen -siehe oben- "geopfert".)

 
22.04.1999 - Spritzig-frisch und fruchtig - Die neue Apfel-Schorle von Rilchinger
Apfel-Schorle mit natürlichem Mineralwasser und Vitamin C des Gesundbrunnen Bad Rilchingen / Sport- und Erfrischungsgetränk ohne Zuckerzusatz / Vertrieb im Südwesten Deutschlands
Mit einer Apfel-Schorle mit natürlichem Mineralwasser hat der Gesundbrunnen Bad Rilchingen seine Produktpalette erweitert. Die Apfel-Schorle besitzt einen Fruchtsaftanteil von 50 Prozent und besticht durch ihren fruchtig-frischen Geschmack, der durch die optimale Mischung von Mineralwasser, Apfel- und Zitronensaft hervorgerufen wird. Darüber hinaus ist die Rilchinger Apfel-Schorle mit Vitamin C angereichert. Sie ist daher ideal geeignet als isotonisches Sport- und Erfrischungsgetränk, das den Durst nach körperlicher Anstrengung hervorragend löscht.
Der Gesundbrunnen Bad Rilchingen, dessen Produkte die Karlsberg Brauerei exklusiv vertreibt, nimmt mit der Apfel-Schorle das Getränk mit den höchsten Zuwachsraten im AFG-Segment in sein Sortiment auf.......Das Vertriebsgebiet von “Rilchinger” ist der Südwesten Deutschlands.

Zum Schluss noch die Mitschrift eines Rundfunkbeitrages des Deutschlandfunks vom 19.6.2007 zur Definition von "Mineralwasser - Heilwasser - Tafelwasser" als PDF-Datei: Mineralwasser-Tafelwasser.pdf